Aus der Kulturabteilung

Ein Bericht über die Aktivitäten der freiwilligen Helfer der Kulturabteilung

Kulturabteilung des Japanischen Clubs

Guten Tag! Wir sind die Kulturabteilung des Japanischen Clubs (JC). Wir planen und führen Events durch, um damit Deutschen die japanische Kultur näherzubringen und Sie, liebe Mitglieder, mit der deutschen Kultur vertraut zu machen. Heute möchten wir Ihnen unsere wichtigsten Aktivitäten vorstellen.

1. Kulturvorstellungen (für Deutsche)
Mehrmals im Jahr veranstalten wir Kulturvorstellungen (Workshops) für unsere deutschen Mitbürger. Diese Kultuvorstellungen sind auch Gelegenheit für einen Kulturaustausch zwischen Japanern und Deutschen und man kann bei diesen Events Shodo (japanische Kalligrafie) und Origami (japanisches Papierfalten) ausprobieren. Beim Shodo zeichnen die Teilnehmer mit einem Pinsel japanische Zeichen nach einer Vorlage. Beim Origami lassen wir Papierkunstwerke nachfalten und legen den Fokus dabei auf besonders hübsche oder bewegliche Stücke. Die Teilnehmer sind bei diesen Workshops stets mit Eifer und viel Spaß dabei. Wenn Sie als freiwilliger Helfer mitmachen möchten, ist es überhaupt kein Problem, wenn Sie kein Deutsch sprechen können. Durch Gesten und Zeigen der einzelnen Arbeitsschritte in entsprechender Reihenfolge kann man sich besser verständigen, als man denkt. Es geht bei diesem Veranstaltungen aber nicht nur darum, Sprachbarrieren zu überwinden und eine fremde Kultur kennezulernen. Wir bemühen uns dabei darum, die Essenz der japanischen Kultur zu vermitteln. Wenn Sie Interesse daran haben, bei diesen Kulturevents mitzuwirken, wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle des JC. Es ist auch möglich, sich nur als Helfer für Kulturvorstellungen registrieren zu lassen.

S.7 links oben

Impressionen von einer Kulturvorstellung.
Die Teilnehmer sind gewissenhaft und mit viel Spaß dabei.

2. Teilnahme am Japan-Tag
Wir nehmen jedes Jahr im Mai an dem am Rheinufer veranstalteten Japan-Tag teil. Die Kulturabteilung ist mit einem Wohltätigkeitsbasar (Verkauf von gespendeten Waren mit Japanbezug), einem Shodo-Zelt (Workshop sowie Schreiben deutscher Namen in Kanji als Geschenk für die Besucher) und einem Origami-Zelt (Workshop und Verkauf von Origami) bei dem Event vertreten. Unser Ziel ist es dabei, Deutsche mit Japaniteresse ein wenig mit der japanischen Kultur in Berührung zu bringen. Außerdem wird ein Teil der gesammelten Spenden und Einnahmen an diverse Einrichtungen und Schulen im Raum Düsseldorf gespendet. Erfreulicherweise sind die Zelte jedes Jahr ein großer Erfolg und werden von überraschend hohen Besucherzahlen frequentiert. Es gibt auch Stammgäste, die uns jedes Jahr aufs neue besuchen kommen. Für den Japan-Tag werden jedes Jahr zusätzliche Helfer speziell für das Event angeworben. Die Anwerbung wird jedes Jahr in der Februarausgabe der Mitgliederzeitschrift veröffentlicht. Sehen sie doch einmal nach, wenn Sie Interesse haben!

S.7 links unten
Am Japan-Tag sind alle Zelte gut besucht.

3. Planung und Umsetzung von Veranstaltungen (für Mitglieder des Japanischen Clubs)
Durch Veranstaltungen für die Mitglieder des JC möchten wir Sie, liebe Mitglieder, mit verschiedenen Kulturen vertraut machen. Als typische Aktivitäten sind zum Beispiel der Besuch von Weihnachtsmärkten, Adventskranzbasteln und Opernbesuche zu nennen. Mitglieder der Kulturabteilung können natürlich Ideen für Events vorschlagen. Gerade in Momenten, wo man denkt „Das würde ich so gerne ausprobieren, aber ich weiß nicht wie ich es anstellen soll...“ kommen die charakteristischen Eigenschaften unserer Abteilung zum Tragen. Das Zusammenspiel mit den anderen Mitgliedern und der Geschäftsstelle sowie der interessante Prozess ein Event gemeinsam auf die Beine zu stellen sind Aspekte unserer Arbeit, die viel Freude machen. Wir planen in diesem Jahr die mehrfache Veranstaltung von Veranstaltungen nach einem neu entwickelten Konzept des japanisch-deutschen Kulturaustausches.

S.7 rechts oben

Im Dezember besuchen wir Weihnachtsmärkte in der Umgebung.

4. Erstellen von Artikeln für die Mitgliederzeitschrift „Nihonjinkaiho“
In jeder Ausgabe der Mitgliederzeitschrift werden Veranstaltungsankündigungen sowie Nachberichte veröffentlicht. Manche Veranstaltungen sind so beliebt, dass sie ruck-zuck ausverkauft sind. Wir empfehlen daher, frühzeitig in der Zeitschrift nachzusehen. In der Kulturabteilung aktiv zu sein hat den Vorteil, dass man das ganze Jahr über an Events beteiligt sein kann und viele Gelegenheiten hat, sowohl mit der japanischen als auch mit der deutschen Kultur in Berührung zu kommen. Bei der Planung der Veranstaltungen gibt es für die Mitglieder unserer Abteilung viele Möglichkeiten, ihre Ideen einzubringen. Hat dieser Artikel Ihr Interesse ein wenig geweck? Dann würden wir uns sehr freuen, wenn Sie bei uns mitmachen würden. Vielleicht denken Sie, dass man mit den Events und der Planung doch sicherlich sehr beschäftigt ist? Aber seien Sie unbesorgt. Bei uns gilt das Motto „Jeder so wie er kann und im Rahmen seiner Möglickkeiten“ und Spaß bei der Sache zu haben ist das Allerwichtigste. Sie können sich gerne jederzeit ganz unverbindlich an die Geschäftsstelle des JC wenden. Wir würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen!

S.7 rechts unten
Beliebte Veranstaltung sind schnell ausverkauft. Verpassen Sie nicht die Ankündigungen in der Mitgliederzeitschrift.

Kontaktdaten der Geschäftsstelle des Japanischen Clubs:

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.:0211-179206-0